Die Winter werden kürzer. Im Vergleich zu vor 30 Jahren ist der Winter im Allgemeinen um einen ganzen Monat pro Jahr kürzer geworden, während wir immer noch dabei sind, das Klima negativ zu beeinflussen und die Temperaturen weiter ansteigen zu lassen.

Bei der Geschwindigkeit, mit der wir uns bewegen, und den Emissionen, die ausgestoßen werden, sagen Forscher voraus, dass die Skiindustrie wahrscheinlich innerhalb der nächsten 80 Jahre stillgelegt wird, mit Ausnahme einiger weniger Orte, die entweder sehr hoch oder sehr nördlich gelegen sind.

Denn jeder Tag oder jede Woche, die die Skigebiete ihre Saison verkürzen müssen, ist für die Wirtschaft und das Überleben der Branche problematisch, und deshalb müssen die Skigebiete auch klüger denken und sich im Rahmen der Gesamtstrategie ehrgeizige Umwelt- und Klimaziele setzen. Es kann helfen, ein Image und einen Marktvorteil zu schaffen, wenn man sich für den Klimaschutz einsetzt, aber dann ist es auch eine Notwendigkeit für die Skiindustrie selbst, die Führung im Kampf gegen den Klimawandel zu übernehmen, um zu verhindern, dass die gesamte Branche sozusagen dahinschmilzt …

Skibroschüre herunterladen
Hiermit erteile ich Biofuel Express die Erlaubnis, meine Daten zu speichern und zu verarbeiten.
Hiermit erlaube ich Biofuel Express, mich zu Marketingzwecken per E-Mail oder/und telefonisch zu kontaktieren.

Die Lösung

Mehrere Resorts haben bereits Stellung bezogen und mit der Umstrukturierung begonnen, indem sie ihre Anlagen durch Sonnenkollektoren, Elektrifizierung, Recycling und vieles mehr klimaneutral stellen. Aber mehr Menschen können und müssen mehr tun.

Zu den großen CO2-Sündern gehören vor allem die größeren Dieselfahrzeuge wie Schneepflüge und Pistenfahrzeuge. In diesem Fall kann es von Vorteil sein, die CO2-Emissionen durch die Verwendung von erneuerbarem und fossilfreiem Biodiesel wie (HVO100) Neste MY Renewable Diesel zu reduzieren, der nicht nur die CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichem Diesel um bis zu 90 % senken kann, sondern auch die lokalen Partikelemissionen um bis zu 33 % reduziert, was für die örtliche Gemeinde, die Mitarbeiter und die Gäste von großem Nutzen ist.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die Skigebiete ihre Fortschritte dokumentieren und validieren können, damit sowohl die Interessengruppen als auch die Anteilseigner und die Gäste ein echtes Gesamtbild von der Arbeit zur Verringerung der CO2-Emissionen erhalten können. Um es den Skizentren so einfach und unkompliziert wie möglich zu machen, hat Biofuel Express unter anderem Biofuel Express Insight entwickelt, mit dessen Hilfe ein Überblick über CO2-Reduktionen, Kraftstoffverbrauch, Rohstoffe und deren Herkunft erstellt werden kann. Auf diese Weise kann das Skizentrum seine Umwelt- und Klimaziele auf der Grundlage relevanter Parameter wie Ressourcen, Wirtschaftlichkeit und technologischer Lebensdauer leichter verfolgen, regulieren und erreichen.

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf, um zu erfahren, wie Ihr Skigebiet seine CO2-Emissionen reduzieren und die Umstellung auf fossile Brennstoffe beginnen kann – und zwar sofort.

Michael Stuefer
mst@biofuel-express.at
+43 66 45 22 49 61

Bruno Walter

Bruno Walter
bwa@biofuel-express.at
+43 65 03 52 51 01

Gehe zu Biofuel Express Insight